Videoproduktion
für klassische Musik

Klassik modern in Szene setzen.

Klassische Musik Videos

Spätestens seit 2020 ist klar, welch wichtige Rolle eine digitale Präsenz für die eigene Karriere spielt.
Ob der live-Mitschnitt eines aktuellen Konzerts, Videos von einzelnen Werken, narrative Musikvideos, oder Übevideos für Instagram, oder TikTok – mit solchen Videos erreicht man oft mehr Menschen, als die größten Konzertsäle der Welt fassen können.

Videos klassischer Musik erfreuen sich großer Beliebtheit auf Videoplattformen wie YouTube.

Über die letzten Jahre hat sich in der Videoästhetik klassischer Musiker*innen einiges verändert und kreative Musikvideos, die dem Stil, Setting und Aufwand von Popularmusik in nichts nachstehen, sind das Mittel der Wahl geworden, wenn sich Künstler*innen, Ensembles, oder Orchester im Internet präsentieren.


Klassische Musik präsentieren

Welche Formen von Musikvideos Dein Projekt am besten abbilden.

Wir beschreiben euch hier kurz, welche verschiedenen Formate es für die Präsentation eures Projekts geben kann.

Musikvideo

Das Musikvideo als Kurzfilm ist eine Möglichkeit, eure Musik als Basis für ein narratives Video zu nutzen, um eine bestimmte Stimmung zu transportieren, oder eine Geschichte zu erzählen.

Performance-Video

Ausgefallene Orte, an denen normalerweise keine klassische Musik ertönt, sind oft reizvolle Kulissen für ein Video, bei dem ihr ein bestimmtes Werk präsentiert.

Konzertmitschnitt

Der Mitschnitt eines Konzerts kann sehr interessant sein für Konzertveranstalter, Agenturen, Labels, oder zukünftiges Publikum, die so einen Eindruck von deiner Performance und Stimmung auf der Bühne erlangen können.

Trailer

Eine Audio-Aufnahme, oder ein CD-Recording wird mittlerweile oft filmisch begleitet. So könnt ihr euer Projekt auf allen sozialen Plattformen (YouTube, Instagram, TikTok, Facebook etc.) vorstellen und Zuhörer*innen für eure Aufnahme gewinnen.

Künstler*innen Portrait

In einem Portrait, kannst Du Dich als Musiker, oder Musikerin vorstellen. Du erzählst beispielsweise von Motivation, oder Passion zur Musik, die für Dich das Leben als Künstler*in ausmacht. Dazu kommen kurze Ausschnitte aus Konzerten, oder Performances, die falls noch nicht vorhanden, extra für ein solches Portrait angefertigt werden können.

Interviews

Gerade für die sozialen Medien sind Hintergründe zu Kompositionen, Komponist*innen, Ensembles, oder Orchestern ein beliebtes Mittel, Einblicke in ein Projekt zu geben und Deinem Publikum etwas mehr Informationen zu verschaffen, als sie in einem Konzert von Dir bekommen.

Warum Videos Deine Musik weiterbringen

Es ist reizvoll, jemandem dabei zuzusehen, was er, oder sie im Moment des Auftritts fühlt, oder ausdrückt. Durch eine professionelle Videoproduktion nimmst Du Deine Zuschauer*innen direkt mit in Deine Performance. So nah kann das Publikum normalerweise nicht dabei sein und durch close-Ups und kreative Shots, kannst Du den Fokus der Performance lenken und die Dir wichtigen Punkte herausstellen und so Musik digital erlebbar machen.

Faszination Video

Angenommen Du siehst ein ansprechendes Video auf YouTube und bist Dir sicher: „So möchte ich auch mein nächstes Projekt produzieren“. Es kommt schnell der Punkt, dass der Preis für so eine Produktion interessant wird. Und so wird folgende Frage ausschlaggebend ob und wie ein Projekt verfilmt wird:

Wieviel kostet eine Videoproduktion?

Jede Produktion ist individuell in Anforderung, Länge und Umfang, deshalb lassen sich pauschale Preise nicht so einfach festsetzen. Man kann aber mit Kosten von 2.000€ – 15.000€ rechnen, je nachdem wie groß das benötigte Team am Drehtag ist, wie viel Aufwand Planung und Konzeption des Videos benötigen und wie lange für die Post Production benötigt wird.

Exemplarisch hier eine grobe Übersicht, welche Leistungen z.B. für einen Trailer zur Vorstellung eines neuen Projekts, Ensembles, Orchesters, oder Konzertprogramms erbracht werden:

  • Erstellung Konzept/Storyboard
  • Vorbereitung des Drehs (Location Scouting, Equipmentliste erstellen, u.U. Genehmigungen einholen etc.)
  • Anreise/Aufbau Filmteam am Drehort
  • Shooting, künstlerische Arbeit mit Künstler*innen am Set
  • Post production (Schnitt, Farbkorrekturen (color grading), Titel, wenn gewünscht VFX)
  • Korrekturen durch Künstler*innen/Kund*innen
  • Bereitstellung des fertigen Materials in gewünschten Formaten, aufbereitet für alle gängigen Videoplattformen (16:9, 9:16, 4:5, 1:1)

Suche das persönliche Gespräch und lasse Dich beraten

Keine Sorge, ein erstes Gespräch ist im Regelfall immer kostenlos und man kriegt weitere Informationen zum Ablauf und kann sich eine Produktion besser vorstellen. Außerdem sprichst du zusammen mit dem Artistic director alle benötigten Punkte durch und erhältst anschließend ein persönliches Angebot.

Als Cellist habe ich zehn Jahre Konzert-Erfahrungen gesammelt , bis ich 2020 MuDi_productions ins Leben gerufen habe, um meine Leidenschaft für klassische Musik in Bildern wieder zu geben.
Mein Ziel ist es, für jedes Werk, die perfekte Ästhetik zu finden!

Karl Simko

Artistic director & DoP

MuDi steht für Musical Dimensions!

Frag uns!

Kontaktiere uns und erzähle uns von Deinem Projekt!
Mit MuDi_productions widmen wir uns
ausschließlich der Videoproduktion im klassischen Musik
Sektor und freuen uns über jedes
spannende Projekt und beraten Dich gern.